Geld verdienen mit Nischen Webseiten

Mit Nischenseiten Geld verdienen – Persönliche Erfahrungswerte, Zahlen, Daten und Fakten

Eignen sich Nischenseiten um gutes Geld zu verdienen? In diesem Artikel gehe ich der Frage nach und veröffentliche meine Umsatzzahlen!

In der Wirtschaft sucht man immer nach passiven Einkommensquellen. Auch Webseitenbetreiber versuchen möglichst automatisiert ein Einkommen aufzubauen welches stetige Geldeingänge erlaubt. Eine einfache Möglichkeit dafür ist es mithilfe Nischenseiten Geld zu verdienen. Es handelt sich dabei um keine der üblichen Floskeln sondern eine wirklich realistische und planbare Methodik. Beispiele dazu gibt es genügend im Netz.

Was ist ein passives Einkommen?

Ein passives Einkommen zeichnet sich dadurch aus, dass Umsätze nach einer gewissen Zeit, ohne ein weiteres dazu tun, automatisch und organisch generiert werden. Man wird quasi für eine einmal gemachte Arbeit langfristig entlohnt.

Wie man mit Nischenseiten Geld im Internet verdienen kann

Das Internet ist mittlerweile eine Art riesengroßer Marktplatz, wo millionen Menschen täglich nach einem bestimmten Produkt oder nach Lösungen zu bestimmten Problemen suchen. Dieser Markt kennt keine Ladenöffnungszeiten oder Feiertage. Es schläft nicht und bleibt auch an Feiertagen geöffnet. Mit Nischenseiten und enstsprechender Maßnahmen, kann man dafür Sorgen das ein Interessent der nach einem bestimmten Thema sucht  auf einen die eigene Seite kommt.

Bei Nischenseiten handelt es sich um Webseiten die nur zu einem bestimmten Thema konzipiert werden.

Wenn man von Anfang an die Weichen richtig aufstellt und eine richtig gute Nische findet, kann man mit einer derartigen Webseite langfristig durch Werbeeinblendung oder Verkauf von selbstgemachten Videokursen, E-Books oder durch Affiliate Marketing Geld verdienen. 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Der Einstieg ist extremst kostengünstig und im Prinzip ist es meist der eigene Zeitaufwand (zwischen 30 – 60 Arbeitsstunden) der dafür investiert werden muss.

Die 7 Schritte Formel für perfekte NischenStarte dein Webprojekt mit Erfolgsgarantie…

…indem du von Anfang an die in die richtigen Nischen gehst! Ich habe ein 7-Schritte-System entwickelt, wodurch du profitable Nischen schnell identifizieren kannst.So bahnst du den Erfolg für dein nächstes Nischenprojekt. Lade dir jetzt mein 7-Schritte System herunter… *Angebot begrenzt nur für die ersten 100 Besteller!*

Also los geht’s klicke auf diesen Link und bestelle jetzt!

Wichtig bei der Erstellung einer Nischenseite

Die wichtigsten Eckpunkte für den Aufbau einer Nischenwebsite zum Zwecke des Geld verdienens:

  • Es muß eine spezielle Interessengruppe anpeilen! Besser gesagt, es sollte um einen bestimmten Nischenthema handeln, welches über möglichst niedrige Konkurrenz verfügt bei möglichst hohem Suchvolumen bei Google.
  • Es sollte Werbung oder mindestens ein Angebot beinhalten bzw. Marketing-Tools implementiert werden (E-Mail Eintragungsformular, Verkauf eines Produktes oder Dienstleistung).
  • Internet Werbemaßnahmen sollten für die eigene Nischenseite getroffen werden, um den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern (z.B. durch Suchmaschinenoptimierung, Werbebannerkauf, Social Media etc.)
  • Es sollten wirklich interessante Inhalte in 1A Qualität um das Thema der Nischenseite erstellt werden mit dem Fokus auf die Bedürfnise der Zielgruppe.

Sind die obigen Faktoren gegeben und die Werbemaßnahmen richtig getroffen worden, so kann gutes Geld mit solch einer Nischenseite verdient werden.

WICHTIGSTE FRAGE: Wie viel Geld lässt sich durch Nischenseiten verdienen?

Dies läst sich leider nicht so ganz einfach beantworten. Da diese Frage wahrscheinlich jeden Leser brennend interessieren wird, möchte ich natürlich auch eine Antwort geben. Allerdings handelt es sich um meine ganz persönlichen Erfahrungswerte!

Seit mittlerweile knapp 6 Jahren indem ich online tätig bin, habe ich neben Auftragsarbeiten ca. 5 – 6 Affiliate-Projekte aufgezogen, 4 komplette Nischenseiten mit eigenen Produkten und sog. Upsells und diverser kleinerer Adsense-Seiten. Viele dieser Projekte wurden allerdings aus diversen Gründen wieder eingestampft.

Mein erfolgreichstes eigenes Nischen-Projekt (2010 – 2011) brachte im Monat durchschnittlich 4200 € monatlich an Gewinn ein (Werbekosten etc. bereits abgezogen). Durch Upsells kam ich auf ca. 5000 € im Monat.

Aktuell läuft eine Nischenseite im Bereich Gesundheit & Kosmetik – welches im Monat durchschnittlich 560 € an Gewinn einfährt. Hierfür wende ich nur noch ca. 1 Stunde in der Woche an Zeit auf. Also von Arbeit kann man hier wirklich nicht mehr reden.

Eine ganz einfach gestrikte Affiliate-Seite für ein Produkt welches monatlich wiederkehrende Provisionen ausschüttete, kam 290 € im Monat ein – Tendenz steigend. Der Produktanbieter hatte leider diesen Service geschlossen und so musste ich dieses Projekt ebenfalls beenden, da es keine vergleichbare und gut konvertierende Alternative gab. Hier war der Zeitaufwand max 30 – 40 Minuten am Tag. Die Arbeit bestand hauptsächlich darin, die Kampagnen täglich zu checken.

Weitere diverse kleine Webseiten auf Blog-Basis, wo der Schwerpunkt ebenfalls bei SEO-Maßnahmen liegt, bringen in der Summe ca. 1000 € ein. Ab und an gebe ich und nur wenn ich Lust habe, lasse ich hierfür frische Inhalte erstellen.

Also ganz nicht die Welt aber doch schon ganz Nett, gemessen an der Zeit die ich hierfür aufbringe. Das alles neben meines Hauptgeschäfts.

Ist ein solches Einkommen garantiert erreichbar?

Auf diese Frage kann man nur mit einem JEIN antworten!

Ich habe in der Zeit als Online-Marketer viele Menschen kennengelernt. Darunter auch Neu- & Quer-Einsteiger die aufgrund guter Beobachtungsgabe, starker Motivation, Geduld und Hingabe in der Tat Lucky-Shots gelandet haben und sehr gute Nischenseiten mit hohem Einkommenspotenzial geschaffen haben. Mit dem einen oder anderen stehe ich noch immer in Kontakt und man tauscht sich aus.

Das Geld verdienen mit einer Nischenseite ist auch durchaus planbar. Man kann eigentlich nicht sehr viel falsch machen. White-Hat SEO (max. Gray-Hat SEO) und der Fokus auf den User bringt meiner Meinung nach den Erfolg. Damit meine ich, dass man sein bestes geben sollte um die Wünsche seiner Zielgruppe zu erfüllen. Egal ob es sich dabei um selbstgeschriebene Anleitungen zu dem jeweiligen Themenbereich handelt oder ehrliche Rezensionen zu Produkt A oder B. Der Leser bzw. die Zielgruppe im Allgemeinen wird dann wiederkehren und sich weitere Tipps holen wollen, oder über Neugkeiten in den Themenbereichen informiert werden.

Natürlich gibt es noch viele weitere und etwas fortgeschrittenere Maßnahmen die man ergreifen kann und sollte, aber darüber werde ich zum späteren Zeitpunkt hier auf diesen Nischenprofit.de berichten.

Warum man auf die Frage nur mit JEIN antworten kann

Leider ist es nun mal so, dass mal eine Nischenseite nicht den erwarteten Gewinn abwirft oder eine verhältnismäßig schlechte Sichtbarkeit im Google Index hat und so dann die Besucher ausbleiben. Ohne Besucher und wegen schlecht platzierter Werbung bleibt dann leider das Geld aus.

Wichtig ist, dass man die ergriffenen Maßnahmen und Arbeitschritte analysiert und potenzielle Fehlerquellen ausfindig macht. Nach der dritten oder vierten Nischenseite klappt es dann irgendwann. Der größte Vorteil ist der saugünstige Einstiegspreis. Eine vernünftige Domain inkl. Hosting kostet max. an die 10 € im Monat, Programmierkenntnisse sind nicht mehr erforderlich. Das einzige worin man investieren sollte, ist die eigene Fortbildung. Es gibt unmengen an Bücher und kostenloser Quellen im Internet, sowie praktische kostenpflichtige Kurse in die man investieren sollte. Die Zeit und die finanzielle Investition holt man dann eigentlich schnell rein, wenn man es einmal geschafft hat.

Fazit zum Geld verdienen mit einer Nischenseite

Man sollte beim Aufbau einer Nischenseite zum Zwecke des Geld verdienens seine Erwartungshaltung nicht zu hoch setzen und viel Geduld und Hartnäckigkeit aufbringen. Auch wenn es bei der ersten, zweiten oder dritten Nischenseite nicht so ganz mit dem Geld verdienen klappt, einfach nach Schema „Fail-Forward“ vorgehen. Bei jeder neuen Webseite wird man dann besser und besser, bis es schließlich funktioniert.

Geld verdienen mit Nischen Websites
Bildquelle: KAREON Media

2 Gedanken zu “Mit Nischenseiten Geld verdienen – Persönliche Erfahrungswerte, Zahlen, Daten und Fakten

  1. Hi, sehr guter Artikel zu Nischenseiten. Gibt es denn aktuelle Projekte, wo Du mal eine Nischenseite benennen kannst, die man sich ansehen kann.

    Freundliche Grüße auf ein weiteres Passives Einkommen
    mit Dividenden & Nischenseiten

    René

    • Hallo Rene,
      sicherlich werde ich mit der Zeit meine Nischenseiten hier öffentlich präsentieren. Mit der Zeit und nach ein paar Negativ-SEO Attacken muss ich leider mittlerweile sehr vorsichtig agieren und die Seiten schützen wo es nur geht. Mal sehen kommt Zeit kommt Rat.
      MfG

Schreibe einen Kommentar

51 profitable Nischenideen für dich!

Spare dir die Zeit für die Nischenrecherche!

Ich habe 51 Nischenideen für dich recherchiert und möchte sie dir schenken! Trage dazu einfach deine E-Mail Adresse ein und ich sende dir die PDF sofort zu!