Geld verdienen mit Nischenseiten – Schritt für Schritt erklärt

In diesem Artikel erkläre ich dir alles zum Thema Geld verdienen mit Nischenseiten. Wenn dir Nischenseiten nichts sagen und du den kompletten Prozess dahinter verstehen willst, dann ist dieser Artikel genau richtig für dich!

Geld verdienen mit Nischenseiten

Du bist hier weil du mehr über Nischenseiten erfahren möchtest. JAPP! Du bist hier genau richtig. Ich habe diese Anleitung genau für diejenigen erstellt, die alles zum Thema Nischenseiten erfahren möchten.

Mit Nischenseiten lässt sich’s prächtig Geld im Internet verdienen und es ist ideal für Quereinsteiger, die monatlich mehrere hundert Euro dazu verdienen möchten. Also, es funktioniert. Sehr gut sogar!
Die Erklärung wie es genau funktioniert wirst du auf dieser Seite sehr ausführlich lesen.

AAAABER, es sei dir von vornherein gesagt:

Mit Nischenseiten wirst du NICHT schnell reich!

Ich muss deine Euphorie von Anfang an etwas bremsen. Der Aufbau von Nischenseiten ist mit Arbeit verbunden. Du musst also diszipliniert an daran arbeiten und geduldig sein.

Kommen wir nun zu der guten Nachricht!

Mit Nischenseiten wirst du zu 99% passiv Geld verdienen…

…wenn du es richtig anstellst. Wenn eine Nischenseite aufgebaut ist, wirft es monatlich Summe XXX,XX € ab. Es sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Es ist der ideale Einstieg ins Online Marketing. Man benötigt weder Produkte, noch großes Stammkapital, um sein Business zu starten. Alles läuft automatisiert im Hintergrund ab. Das Beste daran ist: die Einnahmen sind weitestgehend passiv. Wenn nämlich die Website einmal aufgesetzt ist und sich gut in den Google Suchergebnissen weit oben etabliert hat, kommen die Besucher und somit Einnahmen von selbst. Die Summe was du damit verdienst hängt von verschiedenen Faktoren ab und dazu komme ich auch im Laufe dieses Artikels.

Dann lass uns erst einmal die Basics klären.

Was sind Nischenseiten überhaupt?

Eine Nischenseite ist eine Website, die sich um ein ganz bestimmtes Thema (Nische) handelt und dieses Thema erschöpfend, bis ins kleinste Detail behandelt. Es ist also eine Webseite das speziell zu einem Themenbereich erstellt wird. Gerade weil sie so speziell ein Thema behandelt, wird sie in den Augen von Google extremst relevant erscheinen und so in der Google Suche weit oben gefunden werden (wenn man die Nischenseite für Google optimiert). So gelangen Besucher auf die Seite, die genau nach diesem Thema, Produkt oder Dienstleistung gesucht haben.

Nischenthemen könnten zum Beispiel sein:

  • Pickel wegbekommen
  • Low Carb Rezepte
  • Green Smoothie Rezepte

oder aber auch Produktbezogene Nischen wie z.B. …

  • Rasenmäher
  • Grillzangen
  • Babymatratzen
  • und so weiter…

Es sind also keine Grenzen gesetzt. Alles was speziell ein Thema behandelt ist ein Nischenseiten-Thema. Wenn du Hilfe zum Thema Nischenfindung benötigst, habe ich eine Mega-Anleitung für dich als Hilfestellung erstellt und sende dir sie – neben weiteren Tipps für Nischenseiten – gerne per E-Mail zu. Klicke dazu auf das Bild unten…

Nische finden Anleitung 100% kostenlos

Und so verdient man mit Nischenseiten Geld!

Da die Webseite (bzw. Nischenseite) eben genau auf ein bestimmtes Thema spezialisiert ist, ist sie sehr relevant für Google, wenn jemand nach genau diesem Thema sucht. Die Wahl der richtigen Nische ist also absolut elementar für den Erfolg der Nischenseite.

Beispiel:

Angenommen du baust eine Nischenseite zum Thema „Gartenteich Aufbau“ und dieses Thema komplett und vollumfänglich auf deiner Nischenseite abgehandelt.

Google erkennt dass deine Webseite die relevanteste im Netz ist und lässt dich in den Suchergebnissen ganz weit oben erscheinen. WENN jemand nach Gartenteich Aufbau sucht – findet er dich. (Sofern Suchmaschinen Oprtimierung richtig angewendet wurde)

Jetzt kommt die Preisfrage:

Was meinst du wie wahrscheinlich es wäre, dass dieser Jemand eine Anleitung zum Thema „Gartenteich Aufbau“ auf deiner Seite kaufen würde?

Was meinst du wie wahrscheinlich es wäre, dass jemand auf deiner Seite einen Gartenteich Becken kaufen würde?

Sehr wahrscheinlich nicht wahr!?

Dann gibt es jetzt nur noch ein Problem: du hast wahrscheinlich keine Gartenteich Anleitung oder geschweige denn einen Gartenteich-Becken zu verkaufen. Genau hier kommt Affiliate Marketing ins Spiel. Durch den geschickten Einsatz von Affiliate Marketing, leitet man die Besucher dann eben genau zu diesen Produkten auf Amazon, eBay oder anderen Webshops weiter. Die Weiterleitung erfolgt durch einen speziellen Partnerlink. Diesen bekommt man dann, wenn man sich dort bei Amazon & Co als Partner anmeldet. Den Link zum Amazon Partnernet findest du hier >>

Wenn der Besucher nun das jeweilige Produkt über den Partnerlink bestellt, verdient man als Nischenseiten-Betreiber eine Provision zwischen 1% bis 10% (je nach Produktkategorie).


Nischenseiten Verdienst: Wie viel kann man mit Nischenseiten verdienen?

Jaaaa, das ist wohl das was dich am meisten interessiert, stimmts!? :)

Da diese Frage wahrscheinlich jeden Leser brennend interessieren wird, möchte ich natürlich auch eine Antwort geben. Allerdings handelt es sich um meine ganz persönlichen Erfahrungswerte! Also, lass mich dir die Frage so beantworten: Es sind nach oben keine Grenzen gesetzt.

Seit 2010 bin ich online tätig und habe ich neben Auftragsarbeiten ca. 5 – 6 Affiliate-Projekte aufgezogen + 4 komplette Nischenseiten mit eigenen Produkten und sog. Upsells und diverser kleinerer Adsense-Seiten. Ein paar Projekte betreue ich heute noch und ein paar Projekte sind aus diversen Gründen wieder offline.

Mein erfolgreichstes eigenes Nischen-Projekt (2010 – 2011) brachte im Monat durchschnittlich 4200 € monatlich an Gewinn ein (Werbekosten etc. bereits abgezogen). Durch Upsells kam ich auf ca. 5000 € im Monat. Aktuell läuft eine Nischenseite im Bereich Gesundheit & Kosmetik – welches im Monat durchschnittlich 560 € an Gewinn einfährt. Hierfür wende ich nur noch ca. 1 Stunde im Monat an Zeit auf. Also von Arbeit kann man hier wirklich nicht mehr reden. Sonst besitze ich diverse kleine Webseiten auf Blog-Basis, wo der Schwerpunkt ebenfalls bei SEO liegt. Die bringen in der Summe ca. 1000 € ein.

Nischenseiten Einnahmen

Ich kenne Leute die mit einer Nischenseite 6.000 € bis 8.000 € verdienen.

Es gibt Leute die mit mehreren kleinen Nischenseiten die selbe Summe (wie oben) verdienen.

Es gibt Leute die mit massenweise Nischenseiten über 200.000 € bis 500.000 € im Jahr verdienen.

Ich will dich jetzt aber nicht übermotivierem. Wenn es deine erste Nischenseite ist, dann rechne erst einmal mit monatlich zwischen 10 € und 200 €.

Doch rechne selbst mal aus: Angenommen du hast eine Nischenseite die dir monatlich 300 € Einnahmen beschert. Was hindert dich daran zehn weitere Nischenseiten zu erstellen?? Der Vorteil ist, dass man von Nischenseite zu Nischenseite immer besser wird. Die Prozesse und die Mechanik dahinter besser versteht und folglich mehr Umsatz macht.

Wie lange dauert es, bis die Nischenseite fertig ist UND bis man ordentliche Einnahmen hat!?

Also eigentlich ist ein Webprojekt nie wirklich fertig. Man findet immer wieder Baustellen an denen man arbeiten kann.

Bei einer Nischenseite sollte man jedoch das ständige daran rumbasteln unterlassen. Denn die Nischenseite muss so gut es geht passiv Geld einbringen. Rechne daher von heute an mit circa 4 Monaten bis du nennenswerte Besucherzahlen über Google bekommst. Je mehr Besucher man hat, desto mehr Umsatz macht man. Es ist aber von Nische zu Nische unterschiedlich. Es kann viel schneller gehen aber es kann sich auch sechs bis zwölf Monate ziehen.

Faktoren die für den Erfolg der Nischenseite verantwortlich sind:

  • Welches Nischenthema man gewählt hat.
  • Wie viel Suchvolumen das Nischenthema hat.
  • Wie gut die Seite für Suchmaschinen optimiert ist.
  • Wie die Mitbewerberdichte ist (Konkurrenten in der Nische)

Ist ein solches Einkommen garantiert?

Auf diese Frage kann man nur mit einem JEIN antworten!

Ich habe in der Zeit als Online-Marketer viele Menschen kennengelernt. Darunter auch Neu- & Quereinsteiger die aufgrund guter Beobachtungsgabe, starker Motivation, Geduld und Hingabe sehr gute und erfolgreiche Projekte aufgebaut haben.

Das Geld verdienen mit einfachen Nischenseite ist schon durchaus planbar – wenn man nach bewährter Strategie verfährt. Man kann eigentlich nicht sehr viel falsch machen. White-Hat SEO (max. Gray-Hat SEO) und der Fokus auf den User bringt meiner Meinung nach den Erfolg. Damit meine ich, dass man sein bestes geben sollte um die Wünsche seiner Zielgruppe zu erfüllen. Egal ob es sich dabei um selbstgeschriebene Anleitungen zu dem jeweiligen Themenbereich handelt oder ehrliche Rezensionen zu Produkt A oder B.

Natürlich gibt es noch viele weitere und etwas fortgeschrittenere Maßnahmen die man ergreifen kann, aber darüber werde ich zum späteren Zeitpunkt hier auf diesen Nischenprofit.de berichten.

Warum man auf die Frage nur mit JEIN antworten kann

Leider ist es nun mal so, dass mal eine Nischenseite nicht den erwarteten Gewinn abwirft oder eine verhältnismäßig schlechte Sichtbarkeit im Google Index hat und so dann die Besucher ausbleiben. Ohne Besucher und wegen schlecht platzierter Affiliate-Links bleibt der Umsatz eher klein.

Wichtig ist, dass man die ergriffenen Maßnahmen und Arbeitschritte analysiert und potenzielle Fehlerquellen ausfindig macht. Spätestens nach der dritten oder vierten Nischenseite sollte es dann irgendwann klappen. Der größte Vorteil ist der saugünstige Einstiegspreis. Eine vernünftige Domain inkl. Hosting kostet max. an die 10 € im Monat, Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Das einzige worin man investieren sollte, ist in die eigene Fortbildung. Es gibt unmengen an Bücher und kostenloser Quellen im Internet, sowie praktische kostenpflichtige Kurse in die man investieren sollte. Die Zeit und die finanzielle Investition holt man dann eigentlich schnell rein.

Wie viel Zeit geht für die Erstellung einer Nischenseite drauf?

Für die Erstellung solltest du circa 30 Stunden veranschlagen. Damit ist aber alles gedeckt. Angefangen vom Aufsetzen der Nischenseite, Texte / Inhalte und die Suchmaschinen Optimierung. Wenn es deine erste Nischenseite ist, lege noch einmal 10 bis 15 Stunden drauf.

Kosten einer Nischenseite

Wenn wir von Einnahmen sprechen, müssen wir auch die Ausgaben erwähnen. Du wirst aber lachen, denn man benötigt nichts weiter als eine Internetadresse (Domain) und das dazugehörige Hosting. Alles in allem ist man mit ca. 5 bis 10 Euro im Monat dabei!

Die meistens Programme (Plugins) die einem bei der Erstellung und Optimierung von Nischenseiten helfen sind kostenlos. Natürlich kann man auch in kostenpflichtige Programme investieren. Denn die können einem dabei helfen schneller ans Ziel zu kommen. Aber kostenpflichtige Programme sind optional. Wenn es deine erste Nischenseite ist, dann würde ich dir erst einmal raten bei den kostenlosen Nischenseiten Marketing Tools zu bleiben.

Baue erst einmal deine Nischenseite auf und verdiene dein erstes Geld. Ab der zweiten oder dritten Nischenseite kannst du dir ruhig das eine oder andere Tool zulegen.

Optionale Kosten

Wie oben bereits erwähnt, gibt es diverse optionale Kosten.

Man kann in WordPress-Software (Plugins), WordPress Premium Themes und SEO Software inverstieren und viele Prozesse erleichtern bzw. automatisieren.

Desweiteren gibt es natürlich die Möglichkeit gewisse Arbeitsprozesse die von „menschlicher“ Hand gemacht werden müssen an andere abzugeben. Zu diesen Arbeitsprozessen gehören zum Beispiel die Texterstellung, oder die Grafikerstellung (Logo, Bilder etc.). Pro Text kann man (je nach Qualität) zwischen 15 und 30 Euro rechnen.

Nischenseiten Beispiele

Hier findest du ein paar Nischenseiten Beispiele die meiner Meinung nach relativ gut gelungen sind:

  • https://www.fidget-spinner.net

Die wichtigsten Eckpunkte für den Aufbau einer Nischenwebsite:

  • Es muß eine spezielle Interessengruppe anpeilen! Besser gesagt, es sollte um einen bestimmten Nischenthema handeln, welches bei möglichst hohem Google-Suchvolumen über eine möglichst niedrige Konkurrenz verfügt.
  • Die Affiliate-Links sollte man sinnvoll und im sichtbaren Bereich einsetzen und klickfreundlich machen.
  • Die Nischenseite sollte sehr gut für Google optimiert sein.
  • Es sollten wirklich interessante Inhalte in 1A Qualität um das Thema der Nischenseite erstellt werden. Immer im Fokus die Bedürfnise der Zielgruppe.

Sind die obigen Faktoren gegeben, kann man gutes Geld mit solch einer Nischenseite verdient werden.


Lust noch weiter zu lesen und tiefer zu graben?

Jetzt da du weißt, was eine Nischenseite ist, gehen wir ins Detail. Im 2. Teil der Anleitung geht es speziell um das Amazon Partnerprogramm. Hier geht’s weiter mit dem zweiten Teil der Anleitung >>

Tipp: Trete jetzt gleich der NischenProfit Facebook-Gruppe bei. Hier tauschen sich weitere Anfänger und Fortgeschrittene aus und helfen sich beim Aufbau von Nischenseiten aus.

Du hast Fragen?

Nutze die Kommentarfunktion (weiter unten) und hinterlasse gerne freundliche Worte, Kritik oder Fragen.

 

(Dieser Artikel wurde 1.092 x gelesen)

2 Gedanken zu “Geld verdienen mit Nischenseiten – Schritt für Schritt erklärt

  1. Hi, sehr guter Artikel zu Nischenseiten. Gibt es denn aktuelle Projekte, wo Du mal eine Nischenseite benennen kannst, die man sich ansehen kann.

    Freundliche Grüße auf ein weiteres Passives Einkommen
    mit Dividenden & Nischenseiten

    René

    • Hallo Rene,
      sicherlich werde ich mit der Zeit meine Nischenseiten hier öffentlich präsentieren. Mit der Zeit und nach ein paar Negativ-SEO Attacken muss ich leider mittlerweile sehr vorsichtig agieren und die Seiten schützen wo es nur geht. Mal sehen kommt Zeit kommt Rat.
      MfG

Schreibe einen Kommentar

  • 51 Nischenideen gratis!
  • Profitable Nische finden!
  • Affiliate Marketing tauglich!
  • Optimal für SEO-Maßnahmen!
  • Tipps & Nischen via E-Mail!
  • KOSTENLOS!

51 Nischenideen nur für dich!

Trage deine E-Mail Adresse ein und fange sofort an!

+ Schritt für Schritt Anleitung zum Finden von profitablen Nischen...